Benefizseminar Hof Bettenrode

Benefizseminar Hof Bettenrode
3.500 Euro für Afrika gesammelt!

Reiter schauen über den eigenen Tellerrand hinaus und helfen – das ist das Fazit des Bettenroder Seminars mit Uta Gräf und Christoph Hess, bei dem für Projekte zu Gunsten von Kindern und Jugendlichen in Afrika gesammelt wurde. Rund 3.500 Euro erbrachten die Spenden und Eintrittsgelder, bei dem gut besuchten Seminar vor der traumhaften Kulisse des Hofguts. „Die Veranstaltung ist wieder einmal ein gutes Beispiel dafür, dass alle Beteiligten etwas beigetragen haben und so eine große Summe zusammen kommen konnten“, so Christoph Hess, der Initiator des Seminars, der mit seinen fachlichen Kommentaren als Ausbildungsbotschafter der Deutschen reiterlichen Vereinigung (FN) durch den Abend führte. Uta Gräf, Dressurausbilderin aus der Pfalz, brachte zwei ihrer Top-Pferde mit und demonstrierte den Zuschauern ihren Weg, um zu immer feinerer Einwirkung zu kommen. Die Zuschauer waren begeistert, vor allem auch von der sympathischen und ganz und gar nicht verkrampften Art der international erfolgreichen Dressurreiterin. Friederike Heidenhof, Gründerin und Geschäftsführerin des Vereins „Partnerschaft für Afrika“ war hoch zufrieden mit dem tollen Ergebnis für ihre Projekte in Afrika. „Ich freue mich sehr, dass wir Reiter auf diese Weise denen helfen können, die es vielleicht nicht so gut angetroffen haben wie wir“, dankte Sie den Teilnehmern und auch dem Team und Familie des Hofs Bettenrode rund um Dressurausbilder Phillip Hess, der selbst ebenfalls einen eindrucksvollen Einblick in die Ausbildung seiner Pferde gab. Dass der Funke übersprang zeigte sich in der Spendenbereitschaft der Besucher, von denen kaum jemand ohne den vom Hersteller gespendeten Hufkratzer aus der Bürstenserie „Uta Gräf“ nach Hause ging. Wer nähere Informationen zum Afrika-Engagement der Reiter sucht, wird auf www.partnerschaft-fuer-afrika fündig.
Zur Ergänzung, falls ein längerer Beitrag gewünscht wird:

Der Erlös aus den Eintrittsgeldern wird zu Gunsten von Projekten für benachteiligte, erkrankte und behinderte Kinder und Jugendlichen in Afrika gespendet. Diese sind durch Armut und Hoffnungslosigkeit besonders anfällig für ungute Einflüsse, weshalb sie durch Bildung, Nahrung und Kleidung aus diesem Teufelskreis herausgeholt werden. Die Projekte tragen so dazu bei, dass in einem Land wie Tansania, in dem Christen und Muslime friedlich zusammen leben, dem Einfluss von Extremisten und radikalen Kräften der Nährboden entzogen wird. Eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe und aktueller denn je. Denn Bettenrode liegt nur einen Steinwurf entfernt vom Lager Friedland, dem Auffanglager für Flüchtlinge in Niedersachsen. Die Menschen hier wissen: nur, indem wir die Lebensverhältnisse der Menschen in ihren Ländern verbessern, können wir sie vor den Risiken, Strapazen und Folgen einer Flucht bewahren.

 

 

Anfahrt

  |  

Kontakt

  |  

Partner & Links

  |  

Sitemap

  |  

Impressum

  |  

Anfahrt

  |  

Kontakt

  |  

Partner & Links

  |  

Sitemap

  |  

Impressum

  |  

Sie sind hier:  >> News & Aktuelles 2015  >> März und April 2015  >> 09.04.2015 Rückblick Benefizseminar